Michael Chabon

Im zweiten Teil des Staffelfinales “Et in Arcadia Ego” von Star Trek: Picard, führen Michael Chabon und Akiva Goldsman viele Fäden zusammen und beenden die erste Staffel gekonnt und emotional. Pia & Flo analysieren wie gewohnt Szene für Szene und interpretieren dabei auch mal um die Ecke – von Schmetterlingen, Prospero und unterschiedlichen Erwartungen.


Auch in der Idylle gibt es den Tod – im Château Picard besprechen wir in dieser Woche die chabonschen Tiefsinnigkeiten und Anspielungen auf Sandmänner und Werwölfe, besuchen Androidenhausen und freuen uns, dass zumindest Sojis Geschwister wissen, wie man Orchideen so behandelt, dass sie nicht eingehen. Das alles und noch viel mehr im neuen Star Trek Podcast.


Die Folge vor dem großen Finale der ersten Staffel von Star Trek: Picard steht an! Pia & Flo besprechen “Bruchstücke” und reden über Familie, Highlander und Hesse James.


Pia & Flo sprechen über die siebte Episode von “Star Trek: Picard”: Nepenthe. Und was hat es eigentlich mit diesen nörgligen Star Trek Fans unterm Tisch auf sich? Und überhaupt: Was ist bitte schon so schlimm daran einen schönen Horx zu horgeln?


In der vierten Episode von “Star Trek: Picard” geht es um “Unbedingte Offenheit”: JL muss sich seiner Entscheidungen stellen und im Château analysieren Pia & Flo derweil die Folge und sprechen über Fladenbrot, klingonische Opern und natürlich die zwei Neuzugänge auf der La Sirena. Engage!