3×15: Yesterday’s Enterprise – Die alte Enterprise

Nenn mich wie meine Mutter, Baby!

Freunde, heute geht‘s bei uns um eine Folge, von der selbst Quentin Tarantino sagt, dass er ein Fan ist. Wir sprechen über Pflaumensaft, Gesteinsbrocken auf Raumschiff-Brücken und Abschiedsküsse. Wir sprechen über Yesterdays Enterprise – Die Alte Enterprise.

Shownotes

Einleitung

Wir haben eine Podcast-Hörempfehlung für euch: Raumzeit Podcast von Tim Pritlove. Besonders gut gefallen hat uns Folge RZ077 über Pflanzen im Weltraum und die Folge RZ075 über die Geologische Zeit mit Karl Urban.

Besenwirtschaft

Wir haben unsere erste regelmäßige Steady-Spende erhalten. Vielen Dank!

News

Die News der Star Trek Las Vegas 2019 (STLV)zusammengefasst:

  • Una McCormack schreibt in der Prime-Timeline ein Prequel zur Picard-Serie mit dem Titel „The Last Best Hope“ (Affiliate-Link). Das Buch soll vor Serien-Start im Februar 2020 veröffentlicht werden.
  • Für November 2019 planen Kirsten Beyer und Mike Johnson den Comic „Star Trek: Picard – Countdown“
  • Alan Dean Foster schreibt mit „The Order of Peace“ an einem Star Trek-Roman in der Kelvin-Timeline. Ebenso David Mack mit „More Beautiful Than Death“. Beide sollen im Sommer 2020 auf den Markt kommen.
  • Die Abenteuer auf der USS Cerritos der geplanten animierten Star Trek Serie „Lower Decks“ sind kanon, wie Mike McMahan auf der STLV klarstellte – Die TNG-Schauspieler sollen für Gastauftritte angeheuert werden – Die Serie spielt nach „Star Trek: Nemesis“ und wird für CBS ALL ACCESS produziert.
  • Unter startrekwines.com kann man sich jetzt – sofern man in den Staaten lebt – die Limited Edition des Chateau Picards vorbestellen. Das Future Pack V2 besteht aus einem Bordeaux und einem kalifornischen Old Vine Zinfandel.
  • Laut Jonathan Frakes wird Jeri Ryan wird als Seven of Nine vermutlich in der 3. Folge von „Star Trek: Picard“ auftauchen.
  • Frakes selbst wird wahrscheinlich in der ersten Staffel der Serie mindestens zwei Szenen haben.
  • Es gibt erste Vorverhandlungen mit Robert Picardo (bekannt als Hologramm-Arzt in „Star Trek: Voyager). Vielleicht taucht er in der zweiten Staffel der Picard-Serie auf.
  • Jason Isaacs möchte unbedingt als Prime-Lorca ins Franchise zurückkehren. Vielleicht in der Sektion 31-Serie?
  • Auch zurückkehren wollen William Shatner und Sulu-Darsteller George Takei – und zwar in den Tarantino-Trek-Film.
  • Die Dokumentation „What We Left Behind“ über „Star Trek: Deep Space Nine, ist seit Anfang August in den USA auf Blu-ray, DVD und zum Download erhältlich. Auf den deutschen Veröffentlichungstermin warten wir leider noch.
  • Die neue Picard Blu-ray-Collection mit „The Best Of Two Worlds“, „Chain oft Command“ und den vier „The Next Generationen“-KinoFilmen soll im Oktober 2019 kommen.

Cast & Crew

Bücher

Hier findet ihr uns

Weitere Episoden:

Widerstand ist gaglos

Widerstand ist gaglos

Freunde, wir reden im Château über die Borg – und zwar nicht mit dem Kollektiv, sondern einem einzelnen. Mit Hugh. In der dieser Folge nehmen wir „I Borg“ (Ich bin Hugh) unter die Lupe (5×23) und erklären, warum Kommunikation immer besser ist als Genozid. Auch im Krieg.

Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben

Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben

Freunde, heute besprechen wir im Star Trek Podcast eine TNG-Folge, die es eigentlich nicht hätte geben dürfen und die gerade deswegen so fantastisch ist: Wir machen mit euch auf der Erde Urlaub im Château Picard und schauen uns ein paar Familienbegegnungen an: Episode 04×02: Family.

Trailer-Analyse

Trailer-Analyse

Freunde, es ist Zeit! Heute besprechen wir den aktuellen Trailer zu „Star Trek: Picard“, der zur San Diego Comic Con rausgebracht wurde.

So könnt ihr uns unterstützen

Mit dem Château Picard haben wir regelmäßige Kosten für Ausrüstung, Software und Hosting. Wir bieten die Podcast-Folgen komplett werbefrei an und möchten das auch gern so beibehalten. Darum freuen wir uns total, wenn ihr uns freiwillig ein paar Groschen in den Hut werft.

Diskussion

8 Kommentare

  1. Surak114

    Die Pause hat euch gut getan, ihr gehört jetzt endgültig zu meinen Podcasts, die ich hören muss. Man merkt, dass ihr die genutzt habt, um an eurem Konzept weiterzufeilen. Wie ihr die News „gestrafft“ habt, ist klasse. Und andererseits nehmt ihr euch für andere Sachen richtig viel Zeit, auch wenn das richtig abwegig ist. So wie die Diskussion, ob es in der Zukunft ein Kompliment ist, wenn man sagt, du bist ja wie meine Mudda ^^ Herrlich! Oder Lambada! Und dann wieder die Einordnung der dritten Staffel, die Produktionsprozesse…. Man! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie viel Zeit und Herzblut ihr da reinstecken müsst.

    Ich finde, in der Folge habt ihr wirklich gezeigt, was ihr drauf habt und welche Stärken ihr habt. Macht bitte so weiter!

    Antworten
    • Florian Heinz

      Das geht runter wie Öl. Vielen Dank☺️😁

      Antworten
  2. Bea

    Auf eure Frage zur Homepage: Wenn ich einen Podcast höre, ist mir das egal. Und ich kommentiere auch eigentlich nicht. So wie bei Pia irgendwie.

    Aber bevor ich einen Podcast abonniere, ist mir die Homepage schon wichtig. Ich guck mir die da schon an. Ich weiß aber nicht, ob ich schonmal einen Podcast NICHT abonniert habe, weil ich die Homepage blöd gefunden habe. Naja. Meine 2 cents dazu.

    PS: Finde eure Seite schön und die Bilder auch. Sind das Fernrohre?

    Antworten
    • Florian Heinz

      Danke für dein Feedback, Bea.

      Das sind Beobachtungsrohre, die wir mal für eine Sonnenfinsternis gebastelt haben 😅

      Antworten
  3. Sascha

    Zu dem Punkt mit Guinan würde ich anmerken wollen, dass es ja auch Militärseelsorge gibt. Passt mit dem Job des Barkeepers vielleicht nicht ganz zusammen aber die Pfarrer im heutigen Militärseelsorgedienst sind ja auch Zivilisten.
    Nur als Idee zur Betrachtungsweise

    Antworten
    • Pia Maselowsky

      Danke für dein Feedback, Sascha. Das wäre eine denkbare Erklärung. Wenn auch nicht offiziell, übernimmt Guinan meiner Meinung durchaus auch die Funktion einer Seelsorgerin.

      Antworten
  4. Eks

    Wie immer eine schöne Folge von euch! Ich finde es auch besser, wenn ihr euch für eure Folgen Zeit nehmt und euch nicht zwingt was aufzunehmen, ist ja schließlich eure Freizeit.
    Eine tolle Star Trek Folge habt ihr euch da zur Besprechung rausgesucht 🙂
    Zum Spiegeluniversums-Thema: Allgemein stimme ich euch zu, auch ich finde das Spiegeluniversum eher meh. Und das (veränderte) Universum, dass in dieser Folge aufgebaut wurde, auf richtig gutem World Buildung rein aus Dialogen basiert.

    Allerdings muss ich zur ersten Staffel Discovery sagen: Ich glaube, der Hauptgrund dafür, dass einem der Krieg im Vergleich zu dieser Folge eher nicht so nah ging ist einfach die Tatsache, dass man sicher weiß, dass die Föderation diesen Krieg überleben wird. Im Gegensatz dazu weiß man bei der Folge „Yesterday’s Enterprise“, dass der Krieg nicht hätte passieren müssen. Hat also eine deutlich tragischere Komponente.

    Und wie immer finde ich eure Shownotes ganz toll. Echt detailliert und alles dabei was man brauchen könnte, da könnten sich andere Podcasts eine dicke Scheibe von abschneiden 🙂

    Antworten
    • Pia Maselowsky

      Vielen Dank für dein Feedback. Und dein Lob, das freut uns sehr! 🙂

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.