The End is the Beginning / Das Ende ist der Anfang: Kritik zur 3. Episode "Star Trek: Picard"

Star Trek Picard: Review und Analyse zu The End is the Beginning

Folgenbild zur Folge Star Trek Picard: Review und Analyse zu The End is the Beginning
Mit "The End is the Beginning (Das Ende ist der Anfang)" ist die offiziell-inoffizielle Pilotfolge von "Star Trek: Picard" abgeschlossen und der erste Akt der Serie beendet. Pia und Flo gehen im Château auf die letzte Episode des Dreiteilers ein und analysieren im Star Trek Podcast Szene für Szene.

Shownotes

Zusammenfassung

Während Soji immer noch nicht weiß, wer sie in Wirklichkeit ist, wird Hugh, Direktor des Borgrückgewinnungszentrums, auf sie aufmerksam und macht sie mit Ramdha bekannt, der ihre Karten legt. Währenddessen kommt Jean-Luc Picard auf der Erde einen Schritt in seiner Mission die Zwillingsschwester von Dahj zu suchen weiter – er organisiert sich ein Schiff und eine Crew.

Cast

Crew

Links & Infos

Hinweis: Alle Links auf Amazon sind Affiliate Links. Wenn ihr darüber bestellt, bekommen wirft uns Amazon ein paar Cent in unseren Hut. Dankeschön!

Kurzvideos über Göttingen

Soundtrack zu Star Trek: Picard

Star Trek: Prometheus Romane

Miguel de Unamuno „Tragic Sense Of Life, Englisch, Taschenbuch

Star Trek: Picard: Countdown

Kindl Ausgabe (Englisch):

Hier sind wir zu finden

Unterstützung

  • Unterstützt uns gern mit einer Spende auf Steady!
  • Ihr könnt uns auch gerne eine positive Bewertung bei Apple Podcasts hinterlassen. Dankeschön!

Social Media

Anregungen, Ideen und konstruktive Kritik könnt ihr uns unter folgenden Kanälen schreiben:

Oder kommentiert direkt auf unserer Webseite.

Kanäle

Diskussion

2 Kommentare

  1. Julien

    Ich finde auch, dass die Unterscheidung zwischen Androids und hologramme keinen Sinn ergibt. Hatte nicht der Holodoc einen Roman geschrieben (Rebellion der Photonen), um auf die unmenschliche Misshandlungen der Hologramme hinzuweisen. Zugegeben der ganzer Arc roch schon damals sehr nach „measure of a man“, ich meine damit die Verhandlung, ob ein Hologramm vom Urheberrecht seines Werks betroffen ist. Aber trotzdem, schade zu sehen, dass die Hologramme weiterhin unterdrückt sind, während nur die Androiden verboten sind.

    Antworten
  2. Legat

    Nur mal ein paar kurze Anmerkungen:

    1.) Schon in TNG hat die Sternenflotte Vertuschung betrieben. Man denke nur an das Pegasus-Projekt.
    2.) Es gab mit der USS Al-Batani bereits ein arabischnamiges Schiff, auf dem Janeway unter Owen Paris diente.

    Antworten

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.